de

en

4 Oktober 2019

Verstärkte Zusammenarbeit von PGNiG und LOTOS in Norwegen

4 Oktober 2019

PGNiG Supply & Trading (PST), ein Unternehmen der Polish Oil and Gas Company Group (PGNiG), wird zum exklusiven Abnehmer von auf dem Nowegischen Kontinentalschelf gefördertem Erdgas. Verkäufer ist LOTOS Exploration & Production Norge (LOTOS Norge), ein Unternehmen der LOTOS-Gruppe, welches Explorations- und Produktionsaktivitäten auf dem norwegischen Kontinentalschelf durchführt.

Im Rahmen der von den Unternehmen unterzeichneten Verträge bezieht PST die Gasmengen im Zeitraum vom 01. Oktober 2019 bis 01.Oktober 2021 mit der Option die Vertragslaufzeit bis zum 01.Oktober 2025 zu verlängern. Die Liefermengen sind von der durch LOTOS Norge geförderten Menge abhängig.

"Mit seinem immensen Gas- und Ölförderpotenzial ist Norwegen eine der wichtigsten Expansionsrichtungen für PGNiG", sagte Maciej Woźniak, Vice President for Trade bei PGNiG. "Die LOTOS-Gruppe ist unser strategischer Kunde für Gas in Polen. Wir freuen uns, dass wir unsere Zusammenarbeit auf den norwegischen Markt ausdehnen konnten. Als PGNiG setzen wir eine Strategie der Diversifizierung der Erdgasversorgung um und bereiten uns auf den Import von norwegischem Gas nach Polen vor. Im Jahr 2022, nach der Inbetriebnahme der Baltic Pipe-Gaspipeline, werden wir mit der direkten und ununterbrochenen Gasversorgung von Norwegen nach Polen zu wettbewerbsfähigen Bedingungen beginnen. Die Umsetzung dieses Projekts wird auch die Möglichkeit eröffnen, die Zusammenarbeit zwischen LOTOS und PGNiG zu vertiefen", fügte er hinzu.

"Das Produktionssegment ist für LOTOS nicht nur aus wirtschaftlichen Gründen von entscheidender Bedeutung, sondern auch, weil es eine ununterbrochene Rohstoffversorgung aus den eigenen Feldern gewährleistet. Die mit PGNiG getroffene Vereinbarung ist wirtschaftlich attraktiv, zumal Erdgas rund drei Viertel unserer Produktion in Norwegen ausmacht. Der von uns unterzeichnete Vertrag beweist, dass polnische Unternehmen in der Lage sind, durch Synergien eine starke Position auf den internationalen Rohstoffmärkten aufzubauen", so Tomasz Maj, Vorstandsvorsitzender von LOTOS Upstream, der für die Umsetzung der Strategie des Segments LOTOS E&P verantwortlich ist. "Die derzeitigen 2P-Kohlenwasserstoffreserven in Norwegen betragen 35 mboe (Mio. Barrel Öleinheit), von denen bis zu 40% Erdgas sind", betonte Tomasz Maj.

Der Vertrag stellt die nächste Stufe in der Entwicklung der Kooperation zwischen den Gruppen PGNiG und LOTOS dar. PGNiG ist seit 2010 ein strategischer Erdgaslieferant der LOTOS-Gruppe und liefert seit 2015 auch Rohöl zur Verarbeitung in der Raffinerie Gdańsk. Im Jahr 2019 haben die beiden Gruppen gemeinsam an der Entwicklung des LNG-Marktes in der Ostsee gearbeitet und bieten kommerzielle Bunkerlösungen von LNG aus dem President Lech Kaczyński LNG Terminal in Świnoujście an.

---

LOTOS ist ein polnisches Unternehmen, dessen Geschäftstätigkeit von strategischer Bedeutung für die nationale und europäische Energiesicherheit sowie für die polnische Wirtschaft ist. LOTOS fördert Erdgas und Erdöl in Polen, Norwegen und Litauen. Das Unternehmen besitzt eine Raffinerie in Gdańsk, einer der modernsten Ölraffinerieanlagen Europas, in der Rohöl hauptsächlich zu hochwertigen Kraftstoffen verarbeitet wird, darunter die Premiummarke LOTOS Dynamic.

LOTOS betreibt auch eine Kette von fast 500 Tankstellen, die sich günstig an Autobahnen und Schnellstraßen, in allen großen Städten und an vielen anderen Orten im ganzen Land befinden. Als Einzel- und Großhändler von Kraftstoffen hat das Unternehmen im Polnischen Inland einen Marktanteil von knapp einem Drittel. Sie ist auch die zweitgrößte Eisenbahngesellschaft Polens. LOTOS ist ein führender Hersteller von Straßenbitumen, Motorenölen und Schmierstoffen, für Straßenfahrzeugen, Flugzeugen, Zügen, Schiffen und sogar Militärfahrzeugen.

---

Die polnische Öl- und Gasgesellschaft (Polskie Górnictwo Naftowe i Gazownictwo S.A.) ist Marktführer auf dem polnischen Erdgasmarkt. PGNiG S.A. ist ein börsennotiertes Unternehmen, das im WIG 20 Index der polnischen Blue-Chip-Aktien gelistet ist. Das Geschäft umfasst die Exploration und Förderung von Erdgas und Erdöl. Über seine wichtigsten Niederlassungen und Tochtergesellschaften ist das Unternehmen auch im Bereich Import, Speicherung, Vertrieb und Distribution von Gas und flüssigen Brennstoffen sowie Wärme- und Stromerzeugung tätig. PGNiG S.A. hält Beteiligungen an fast 30 Tochtergesellschaften, darunter Anbieter von geophysikalischen Spezialdienstleistungen, Bohrungen und Brunnendienstleistungen, die auf den internationalen Märkten hoch geschätzt werden. Seit mehr als 20 Jahren ist das Unternehmen in Pakistan in der Exploration und Produktion tätig und besitzt auch eine Lizenz in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Die PGNiG-Gruppe ist Eigentümerin von PGNiG Upstream Norwegen, das sich seit über 12 Jahren mit der Exploration und Produktion von Kohlenwasserstoffen auf dem norwegischen Kontinentalschelf beschäftigt. Die PGNiG Supply & Trading GmbH, ein Mitglied des Konzerns mit Sitz in München, handelt mit Erdgas auf westeuropäischen Märkten und betreibt ein LNG-Handelsbüro in London.

Bild: PGNiG

[Zitate übersetzt]